Инструкция эквалайзера орбита эк 002с

инструкция эквалайзера орбита эк 002с
Zitat Völkner-Katalog von 1981: «Serie preiswerter Vielfach-Messgeräte in sehr robuster Bauform und günstigen, weiten Messbereichen. Typische Fehlerquellen haben die Geräte auf Grund Ihrer soliden Technik kaum. Bei vielen Kofferradios kamen zur Bandauswahl Trommelwellenschalter zum Einsatz. Stattdessen findet sich auf der Gehäuserückseite die Funkentstörnummer der Deutschen Bundespost. Spätere Geräte hatten statt dieses offensichtlich etwas anfälligen Kabelaufrollers mit DDR-„Krania“-Netzkabel nur noch eine Euro-Netzbuchse.


Unter den Herstellern aus der ehemaligen UdSSR haben VEF (Valsts Elektrotehniskā Fabrika — Staatliche Elektrotechnische Fabrik), Radiotehnika, Темп, Электроника, Белвар sowie die Minsker und Kishtimer Radiowerke die meisten Geräte in beide Teile Deutschlands exportiert. Die Kontakte dieser Schalter sind auch hier recht anfällig für Aussetzer. Das komplett in Russisch beschriftete Gerät empfängt das Mittel- und Langwellenband über die integrierte Ferritantenne. Als optische Vorlage für das Gerät diente den naturliebenden Esten offensichtlich ein Campingkocher. Mit Ausnahme der Oszilloskope waren die Geräte speziell in den 1980er Jahren technisch meist stark überholt.

Hier wurden offensichtlich geschredderte Stoffreste in einen Netzschlauch gepackt und dieser dann rundherum mit dem Gehäuse verklebt. Die Kombination konnte aber um den Digitaltuner „Орбитa Т 003“ (Orbit T-003) ergänzt werden.Электроника 25АС-128 (Elektronika 25AC-128)Die „Электроника 25АС-128“ sind eines der in Deutschland kaum bekannten Relikte russischer HIFI-Technik. Das nur 175 x 100 x 53 mm große und 500g schwere Gerät empfängt das Mittel- und Langwellenband über die integrierte Ferrit- und Teleskopantenne. Die Bedienung des Gerätes ist meiner Meinung nach etwas eigenwillig. So ist das Gerät bei gedrücktem Netzschalter z.B. aus- statt eingeschaltet und die Skalenbeleuchtung erlischt nicht beim Ausschalten (also Netzschalter drücken), sondern erst beim Ziehen des Netzsteckers. Das Gerät ermöglicht die Messung von Gamma- und Beta-Strahlung im Bereich bis 1,99 mR/St oder 19,99 mR/St. Die Messzeit für die Äquivalentdosisleistung kann zwischen 20 und 200 sec gewählt werden.

Похожие записи: